Shopping in Bremen

Einen schönen Eingang in die Innenstadt Bremens bietet unter anderem die Sögestraße, welche zu Beginn durch das Denkmal von Peter Lehmann, des „Hirten mit Schweinegruppe“ geprägt wird. Sögestraße, plattdeutsch für „Sauenstraße“, weil im Mittelalter die Schweine entlang dieser Straße getrieben wurden sind. Heute ist die Sögestraße teil der Bremer Einkaufsmeile.

Sögestraße

Dabei kreuzt sie die Lloydpassage, welche dem Shoppen, auch wenn es mal regnet, keinen Abbruch tut. Parallel zur Lloydpassage verläuft die Obernstraße mit weiteren Einkaufsmöglichkeiten.

Shoppingpassage

Diese verläuft sich in die Hutfilterstraße, von welcher aus man den „Brill“ erreicht und im nu die Schlachte erreicht. Hier ist es besonders im Sommer, wenn die Biergärten geöffnet sind sehr schön und empfehlenswert, wenn man sich zwischendurch eine Stärkung gönnen möchte.

Schlachte

 

Ebenfalls sehr beliebt sind shopping Ausflüge in die Waterfront. Auf 44.000m² Verkaufsfläche bietet dieses Einkaufszentrum mit „Fresspalast“ ohne Probleme einen ganzen Tag Shopping Shopping Shopping. Sei es Mode, Bücher, Elektronik, Haushaltswaren, Schmuck, Spielwaren oder ähnliches, hier lässt sich jeder Einkaufswunsch befriedigen. Darüber hinaus kann man eine Pause im Cinespace machen oder an einer der zahlreichen Veranstaltungen, die gerade stattfinden teilgenommen werden.

 

Wer es etwas ausgefallener mag beim shoppen sollte dem Ochtum Park einen Besuch abstatten. Der Ochtum Park ist das Outlet Center Bremens, er bietet die Möglichkeit Schnäppchen bei Marken wie bspw. adidas, Mustang, Lindt, Lacoste, Kneipp und Olsen zu machen. Autofahrer können auf einem der 2200 kostenlosen Parkplätzen direkt beim Outlet Center parken. An verregneten Sonntagen lässt es sich hier an den angeschlagen verkaufsoffenen Sonntagen der Webseite des Octum Parks spontan und unkompliziert durch Läden streifen.

Schreibe einen Kommentar