Top
  >  Fehmarn   >  Die Strände der Insel genießen
Aussicht auf den Sandstrand, die traditionellen norddeutschen Liegestühle und das grüne Gras auf der Insel Fehmarn auf Ostsee

Die Insel Fehmarn verfügt über eine fast 80 Kilometer lange Küstenlinie und rund 20 verschiedene Badestrände. Diese sind vorwiegend im Südteil der Insel zu finden, während die Küste im Osten sehr steil ist. Bezüglich der verschiedenen Strandabschnitte haben Urlauber eine große Auswahl. Wer es sehr ruhig liebt, sollte ggf. die Strände in Püttsee, Flügge oder Westermarkelsdorf bevorzugen, Hundehalter finden Hundestrände und auch für FKK-Freunde gibt es spezielle Strandbereiche.

Allen Stränden gleich sind allerdings die vielfältigen Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung. Neben einfachen Strandspaziergängen oder dem Relaxen im Strandkorb sind natürlich auch unterschiedlichen Strandsportarten oder das Baden in der Ostsee in bewachten Bereichen möglich. Zudem finden selbstverständlich auch Wassersportler Strandabschnitte, an denen sie ihr Hobby ausüben können. Neben Windsurfen, Kitesurfen und Segeln ist auf Fehmarn zum Beispiel auch Stand-up-Paddling und Tauchen möglich.

Auch wenn Aktivitäten am Strand bzw. in oder auf der Ostsee für die meisten Urlauber besonders attraktiv sind, soll nicht unerwähnt bleiben, dass auch abseits der Strände diverse Freizeitaktivitäten möglich sind. So gibt es auf Fehmarn beispielsweise ein sehr großes Sportangebot. Urlauber haben diesbezüglich die Wahl unter Angeboten wie Fußball, Tennis, Reiten, Ausdauersportarten, Golf oder Geocaching.